Drucken

Ein Punkt am Ende der Welt

SC Unterschneidheim SG Volley Neckar-Teck IV 3:2 (24:26; 21:25; 25:15; 25:17; 17:15)

von Fabian Gärtner

Fernab der Heimat trat die SG4 am vergangenen Sonntag in Unterschneidheim, an der Grenze zu Bayern, das letzte Spiel der Hinrunde an.

Trotz schwachem Einstieg in das Spiel und acht Punkte Rückstand, konnte der erste Satz für die SG4 entschieden werden. Durch die gute Stimmung und einer Aufschlagserie von Theo konnte auch der zweite Satz gewonnen werden. Mit der Sicherheit des ersten Punktes ließ die Konzentration nach und die Eigenfehlerquote stieg stark an. Dies war der erste gewonnene Satz für Unterschneidheim. Das Tief der SG4 ließ auch im vierten Satz nicht nach und somit stand es 2:2.

Im Tie-Break waren beide Teams wieder voll im Spiel. Angefeuert durch über 100 (!) Unterschneideheimer Fans gewannen sie den letzten Satz in einem Kopf-an-Kopf Rennen mit 17:15 im Hexenkessel des bayrischen Grenzlandes.

Die Hinrunde endet für die SG4 nichts desto trotz auf dem zweiten Platz der Tabelle.