SG Volley-Neckar Teck IV auf neuen Wegen

TG Geislingen - SG Volley Neckar-Teck III 0:3 (15:25; 8:25; 16:25)

Von Fabian Gärtner

Nach sechs Spielen, die alle 3:1 ausgingen, konnte die SG Volley Neckar Teck IV diese Serie endlich brechen.

Aufgrund von Krankheit und Terminkonflikten trat die Mannschaft ohne Auswechselspieler in Geislingen an. Unter anderem führte dies bei den ersten Bällen zu leichter Unruhe und Unsicherheit. Von dieser Unsicherheit war allerdings schnell nichts mehr zu sehen und der erste Satz endete 25:15 für die SG. Mit diesem Schwung spielte die SG erfolgreich den zweiten Satz weiter und konnte diesen mit 25:8 für sich entscheiden. Im dritten Satz drehte Geislingen nochmals auf und die SG wurde unkonzentriert, dies führte dazu, dass die SG kurze Zeit zurücklag. Motiviert durch den Gedanken, endlich ein Spiel zu 0 zu verlieren, fand die SG aber wieder zurück ins Spiel und entschied den Satz am Schluss mit 25:16 doch noch klar für sich.


Am 15.12. steht das letzte Spiel der Hinrunde gegen den SC Unterschneidheim an. Mit einem Sieg könnte sich die SG den zweiten Platz der Tabelle in der Hinrunde sichern.