Zweite Niederlage in Folge

VSG Kernen – SG VNT III 3:1 (22:25, 25:15, 25:23, 25:23)

von Simon Röcker

Nach einigen Absagen im Vorfeld musste die Dritte Mannschaft der SG Volley-Neckar Teck mit deutlich dezimiertem Kader und ungewohnter Aufstellung auswärts bei der VSG Kernen antreten. Diese wollten mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen, die SG VNT ihrerseits den vierten Tabellenplatz halten und die Lücke nach oben nicht größer werden lassen.

Beide Mannschaften kamen einigermaßen solide in die Partie und lieferten sich am Anfang einen Schlagabtausch, bei dem beide Seiten gleichmäßig punkten konnten. Gegen Ende des Satzes machten die Hausherren dann den einen oder anderen Fehler mehr als die SG, welche diese zu nutzen wusste. Gute Aufschläge ebneten in dieser entscheidenden Phase des Satzes den Weg, Mittelangreifer Röcker entschied den Durchgang mit einem Schnellangriff über die Mitte – 1:0 für die Gäste (25:22).

Wer dachte dass diese Führung Sicherheit brachte, der wurde in den folgenden Sätzen eines besseren belehrt. Was sich in Satz eins zum Teil schon angedeutet hatte fand in Satz zwei nun seine Fortsetzung. Die SG kam mit den beiden Außenangreifern aus Kernen überhaupt nicht zurecht und fand keine Antwort auf deren im Prinzip sehr einfaches, aber doch cleveres und intelligentes Angriffsspiel. Weder im Block noch in der Abwehr konnten die Männer um Ersatzkapitän Röcker diese Bälle verteidigen. Hinzu kam noch eine eklatante und ungewohnte Schwäche in der Annahme, welche den Spielaufbau für Zuspieler Klimpel immer schwerer machte. Auch der sonst so sichere Libero Ho konnte diesmal nicht für Stabilität im Annahmeriegel sorgen.

Dies führte in der Summe dazu, dass die SG viel zu viele Punkte verschenkte und Kernen keinerlei Mühe hatte den zweiten Satz einzutüten (25:15).

Das eben beschriebene Bild musste die zwei (!) mitgereisten Fans der SG dann leider bis zum Ende mit ansehen. Positiv zu erwähnen ist lediglich Allrounder Fischer, der sich diesmal auf Grund der Absagenflut als Außenangreifer versuchen durfte. Mit geschickten Lobs war er ein konstanter Punktesammler auf der Position vier. Doch das reicht nicht aus um einen weiteren Satz an diesem Tag zu gewinnen.

Die VSG Kernen holte sich die Sätze drei und vier in Summe verdient mit 25:23 und schickte die Neckar-Teckler ohne Punkte nach Hause.

Trotz des schon sicheren Klassenerhalts gilt es jetzt nochmals Charakter zu zeigen und die nächsten Spiele mit voller Konzentration anzugehen! Die Chance dazu bietet sich gegen die SG MADS III bereits in zwei Wochen. Spielbeginn ist am 14.03 um 15.00 Uhr.

 

Für die SG: Bahsitta, Epp, Fischer, Ho, Klimpel, Knecht, Kubin, Mülherr, Puschmann, Röcker