Eine Runde weiter im Verbands-Pokal

SG VNT – SG Volley Alb 3:0 (25:22, 25:22, 25:21)

von Simon Röcker

Am vergangenen Donnerstag stand für die Männer der SG Volley-Neckar –Teck die erste Runde des Verbandspokals auf dem Programm. In heimischer Halle empfing man den Landesligisten SG Volley-Alb, die in der Landesliga Nord mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet sind.

5 Punkte-Wochenende für die SG

SG Black Forest Volleys - SG Volley Neckar-Teck 2:3 (25:23, 26:24, 20:25, 20:25, 8:15)
SG Volley Neckar-Teck II - VLW StPMa Friedrichshafen IV 3:2 (22:25, 25:11, 24:26, 26:24, 15:10)
SG Volley Neckar-Teck I VLW StPMa Friedrichshafen IV 3:0 (25:17, 25:19, 27:25)

von Stephan Lehmann

 Die erste Garde der SG Volley-Neckar Teck bekam es vergangenes Wochenende gleich mit zwei Gegnern zu tun. Am Samstag spielte man in Baiersbronn gegen die starke Mannschaft der SG Black Forest Volleys, welche bereits vor zwei Wochen mit einem Auswärtssieg gegen die zweite Mannschaft der SG VNT für Aufsehen gesorgt hatte. Einen Tag später stand das Heimspiel gegen die VLW-Stützpunktmannschaft VfB Friedrichshafen 4 auf dem Programm – möglicherweise die Stars von morgen.

Heimspiel vor leeren Rängen

von Stephan Lehmann

Gleich doppelt gefordert sind die Volleyballer der SG Neckar-Teck am kommenden Wochenende.

Das Abstiegsgespenst geht um

von Stephan Lehmann

Es hätte ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf werden können, am Ende aber verpasste die Mannschaft der Spielgemeinschaft Volley Neckar-Teck allerdings eine gute Chance, sich im Rennen um den Klassenerhalt besser zu positionieren. Gegen den Mitabstiegskandidaten MTV Ludwigsburg verlor das Team mit 2:3 im Tie-Break.

Kurzes aufatmen bei SG

von Stephan Lehmann

Endlich ist er da, der lang ersehnte Sieg im Abstiegskampf. Gegen den direkten Konkurrenten VfB Ulm gelang der Spielgemeinschaft Neckar-Teck vor heimischem Publikum ein 3:1 Sieg.

Sieglos beim Tabellenführer

von Stephan Lehmann

Weiter ungeschlagen bleibt Tabellenführer SV Fellbach 3 in der württembergischen Volleyball-Oberliga. Nach einem deutlichen 3:0 – Erfolg der Fellbacher über die Spielgemeinschaft Neckar-Teck verschlimmert sich die Situation bei den abstiegsbedrohten Volleyballern.

Hoffnungsschimmer nach Fehlstart

SG Volley Neckar-Teck - TV Hausen 3:2 (25:21; 22:25, 25.16; 23:25, 15:12)

Am vergangenen Samstag empfing die Oberliga-Mannschaft der SG Volley Neckar-Teck den TSV Hausen zum zweiten Spiel des neuen Jahres. Nach einer herben 1:3 - Niederlage in der Woche zuvor gegen den TV Rottenburg 3 hatten die Herren von Neckar und Teck vor eigenem Publikum etwas gutzumachen.

Auftakt verpatzt

SG Volley Neckar-Teck - TSV Eningen 1:3 (25:16; 23:25; 22:25; 21:25)

von Stephan Lehmann

Einen schlechten Start erwischten die Oberliga-Volleyballer der Spielgemeinschaft Neckar-Teck bei ihrem ersten Spiel im neuen Jahr. Zuhause verlor das Team von Trainerin Lyubka Sharalieva mit 1:3 gegen den TSV Eningen und rutscht damit auf den Relegationsplatz.

Jahresabschluss verpatzt

VfB Ulm - SG Volley Neckar-Teck 3:1 (18:25; 25:20; 25:17; 25:18)

Nach dem Heimspielsieg vergangene Woche stand das Auswärtsspiel der Oberliga-Volleyballer der Spielgemeinschaft Neckar-Teck eigentlich unter guten Vorzeichen. Folglich hatte man sich vor der Partie gegen den VfB Ulm trotz nur neunköpfiger Rumpftruppe mehr erwartet als am Ende tatsächlich heraus sprang. Mit einer 0:3 – Niederlage verabschiedeten sich die Spieler aus der Hinrunde und hoffen nun auf ein erfolgreicheres Jahr 2020.

Knoten geplatzt - SG zuhause erfolgreich

SG Volley Neckar-Teck - TSG Tübingen 3:0 (25:23; 25:22; 34:32)

von Stephan Lehmann

Am vergangenen Sonntag ging es für die Volleyball - Spielgemeinschaft Neckar-Teck um wichtige Punkte im Tabellenmittelfed. Dabei war die Marschrute gegen die TSG Tübingen klar: Eigenfehler reduzieren und endlich den ersten Erfolg in der Dettinger Halle einfahren. Am Ende freuten sich Spieler und Fans über einen 3:0 – Erfolg.