Erfolgreicher Start in die Oberligasaison

TG Nürtingen - VC Baustetten 3:1 (23:25, 27:25, 25:20, 25:21)

von Chiara Ernst

Vergangenen Samstag lieferten sich die Damen 1 der TG Nürtingen ein nervenaufreibendes Spiel gegen den Mitaufsteiger VC Baustetten. Trotz einzuhaltender Corona-Verordnungen konnten die Nürtingerinnen ihre volle Leistung abrufen und das Heimspiel für sich entscheiden.

 

Bereits vor dem Spiel war klar: Keine Ablenkungen durch die Corona-Situation und etwaige Komplikationen! Schon lange im Voraus hatten die zahlreichen Maßnahmen und Regelungen bei der Mannschaft um Veronique Mosantu für Kopfzerbrechen gesorgt. Es sollten bestmögliche Bedingungen für Spieler und Zuschauer geschaffen werden, um der Ansteckungsgefahr durch das Virus entgegenzuwirken. Die Angst, das Ganze könnte die Mannschaft aus der Ruhe bringen, legte sich jedoch schnell.

 Die Partie begann bereits mit zwei selbstbewusst aufspielenden Mannschaften, die sich ein Kopf an Kopf Rennen boten. Das Team von Reiner Single zeigte sich fokussiert und stark in Annahme und Abwehr, konnte den ersten Satz jedoch aufgrund der vielen Aufschlagfehler nicht für sich entscheiden. Mit einem Punktestand von 23:25 mussten die TGlerinnen den Satz an die Gastmannschaft abgeben.

 Auch im nächsten Satz gingen die Baustettenerinnen in Führung und konnten mit ihren platzierten Angriffen Punkt für Punkt holen. Trotz eines Punktestands von 11:17, ließen sich die Nürtingerinnen jedoch nicht unterkriegen und zeigten Gegenwehr. Eine Aufschlagserie von Nicki Pröschild gab der Mannschaft den nötigen Aufwind. Nadine Gere und Fenna Renz konnten die gegnerische Mannschaft mit einem aggressiven und effektiven Block im Zaum halten, Ulla Zimmermann und Suse Kazmaier punkteten mit ihren Angriffen. Den zunächst verloren geglaubten Satz gewannen die Nürtingerinnen schließlich nach 28 emotionalen Minuten mit 27:25.

 In den dritten Satz startete die Heimmannschaft mit extremer Motivation und Selbstbewusstsein. Lautes Anfeuern und Klatschen hob zusätzlich die Stimmung und erhöhte noch mehr den Siegeswillen der TGlerinnen. Präzise Aufschläge von Kerstin Schröder gepaart mit variablen Angriffen über alle Positionen verhalfen ihnen zum Satzgewinn mit einem Punktestand von 25:20.

 Die gute Stimmung und die Freude am Spiel war den Spielerinnen auch im vierten Satz deutlich anzusehen. Sichere Annahmen, eine immer präsente Abwehr von Libera Laura Bast und starken Leistungen im Block, legten den Grundstein für den Sieg. Mit 25:21 gewann die TG Nürtingen schließlich den Satz und somit das Spiel gegen den Mitaufsteiger und kampfstarken Gegner VC Baustetten.

 Der erfolgreiche Start in die Oberligasaison erhält selbstverständlich die Motivation aufrecht und weckt Vorfreude im Hinblick auf die kommenden Spiele. Schon nächsten Sonntag (11.10.) steht die Mannschaft in Reutlingen in der Rennwiesenhalle wieder auf dem Feld. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

 Es spielten: Bast, Dolde, Ernst, Gere, Kazmaier, Mosantu, Mosel, Ott, Pröschild, Renz, Rieger, Zimmermann